de

TRAFFICSTORY.

ARCHITEKTUR UND VERKEHRSGESCHICHTE

Burgen im Weserbergland - Vorstellung

Dieser Reiseführer im Broschüren-Format widmet sich vor allem den bisher wenig beachteten oder ganz vergessenen „Burgen“, für die in einigen Fällen schon eine gewisse Bereitschaft vorhanden sein muss, diese ernst zu nehmen oder sogar zu erwandern. Das jedoch dürfte Forschungsdrang fördern, ob mit digitaler Unterstützung oder einer profanen Wanderkarte.
Burgen im Weserbergland – hierzu zählt der Kreis Holzminden, Höxter, Lippe sowie ein Teil von Northeim, Minden und Hameln. Insgesamt ergibt sich hier eine nicht unbeträchtliche Anzahl verschiedener Befestigungen aus der Jungsteinzeit (Neolithikum), der vorrömischen Eisenzeit und dem Früh- bis Spätmittelalter. Schlösser und Herrenhäuser sind hier nicht beschrieben, da diese in vielen Reise-, Geschichtsbüchern und Bildbänden schon bedacht worden sind.
So sind denn auch die Beschreibungen knapp gefasst, wer will, kann sich heute jederzeit mit tiefergreifenden Informationen versorgen. Nicht zuletzt soll dieses Brevier dazu beitragen, dass so manche unbekannte Befestigung aus der Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät

Burgen im Weserbergland

Erdwerke, Flieburgen, Wallburgen, Pfalzen, Turmburgen und Mittelalterburgen

von   Norbert Hanke

164 Seiten

Verlag: Traffic- Service (2018)
22,00 €
Tip:
Falls Sie nicht mit paypal zahlen möchten, bitte eine e-mail an
[email protected] (zwischen hanke und norbert = Unterstrich!)
Dann werden Ihnen für eine Überweisung die Bankdaten mitgeteilt.

Für mich als Kleingewerbetreibender gilt die Kleinunternehmerregelung lt. § 19 des Umsatzsteuergesetzes. Dadurch bin ich nicht berechtigt die Umsatzsteuer zu berechnen bzw. auszuweisen.